Andreas Tichay

Kaktusgarten

Lesezeit: 1 minute



Untitled Document




Kaktusbaum in Kaktusgarten

Der Kasktusgarten

von Fuerteventura mit seinen Kakteen und tropischen Pflanzen öffnet seine Türen nach 11 Jahren
Feinarbeit im Gartenbau. Er breitet sich auf 160.000 qm Oberfläche aus und enthält 2238 verschiedene
Fettpflanzen- und Kakteenarten. Fuerteventura hat ein Halbwüstenklima, das heisst, dass der
Jahresniederschlag nur durchschnittlich 150 mm beträgt. Dies wechselt aber stark von Jahr zu Jahr:
es gibt extreme Trockenperioden und dann wieder kurze, sehr intensive Regenzeiten, was eine starke
Strömung auf der Bodenoberfläche hervorruft und viel Erosion provoziert. So enden grosse Mengen
organischer Materie und fruchtbarer Erde im Meer. Die irreversible Folge ist die progressive
Verwüstung der Landschaft.
Logischerweise haben sich auf der Insel während Millionen von Jahren unter solchen extremen Umweltsverhältnissen
besonders resitente Pflanzenarten angepasst und durchgesetzt: sie können in diesem schlechten, armen
Boden mit hohem pH-Wert gut überleben, sogar während der Trockenperioden